Bei den einen geht es schneller, bei den anderen dauert es etwas länger….

Grundsätzlich kann man sagen, dass Welpen aus einem Sommerwurf schneller stubenrein werden als ein Winterwurf. Gemerkt habe ich das auch bei Balu. Der kleine hatte einfach überhaupt keine Lust raus ins Kalte zu müssen und fand es angenehmer einfach ins Haus zu pinkeln. Er tat mir auch selbst immer ganz leid, als ich ihn draußen im Garten in den Schnee gestellt habe und er mich erstmal so angeguckt hat als würde er mich fragen wollen, ob das echt mein Ernst ist. 🙂 Nach einiger Zeit hat es dann bei uns aber auch geklappt.

Hier einige Tipps wie ihr euren Welpen schneller stubenrein bekommt:

  • Benutzt ein bestimmtes Wort, wenn der Welpe auf Toilette gehen soll. Wir haben bei Balu immer gesagt er soll “Pipi machen”. Das funktioniert tatsächlich gut.
  • Anfangs solltet ihr noch ca. alle 2-3 h einmal mit Ihm raus gehen.
  • Lobt ihn, wenn er draußen sein Geschäft verrichtet.
  • Versuche einen geregelten Tagesablauf zu haben, sodass er immer Abends vor dem ins Bett gehen einmal Gassi geht und morgens direkt nach dem Aufstehen.
  • Wenn du den kleinen nicht auf frischer Tat ertappst, solltest du ihn nicht bestrafen. Den Welpen mit der Nase in sein Missgeschick zu stecken ist auch keine Option. Meistens kann der Hund das nicht direkt verknüpfen und versteht nicht, worum es eigentlich geht.
  • Wenn du ihn auf frischer Tat ertappst, schimpfe mit ihm, nimm ihn und bring ihn direkt zum Garten raus.
  • Achte aufmerksam auf deinen Liebling. Wenn er winselt, dich länger anguckt oder direkt zur Tür geht, muss er wahrscheinlich raus…
  • Sollt es dennoch mal passieren, dann unbedingt mit einem stark duftenden Reiniger sauber machen um die Duftspuren zu beseitigen, ansonsten passiert es, dass der Welpe immer wieder dort hin pinkeln wird.

Kleine Welpen pinkeln nie da wo sie schlafen, das heißt, wenn sie ihren Schlafplatz zum Pinkeln nicht verlassen können winseln sie und ihr werdet davon wach, bevor ein Unglück passiert. Klar kann man auch alle 2 Stunden einen Wecker stellen -machen auch einige. Aber diese Variante ist wesentlich angenehmer und sicherer. 😉